Sprachen lernen – das funktioniert nicht nur durch Lesen, sondern ganz wesentlich durch Hören. Nur wer weiß, wie ein Wort klingt, wird später auch die richtige Aussprache verwenden. Ernst Klett Sprachen setzt daher in seinen Lehrwerken und Lektüren  konsequent auf die actionList von appear2media.

 

Die Anwendung ist von appea2media als White Label-Lösung entwickelt worden und wird individuell gebrandet auf die jeweiligen Kundenbedürfnisse zugeschnitten zur Verfügung gestellt.

Die actionList ist eine App, die auf Android- und iOS-Basis funktioniert, und durch einfaches Scannen die Anreicherung von Inhalten aus Printmedien auf Smartphones und Tablets ermöglicht. Sie schafft so eine erweiterte Wahrnehmung der Realität – Augmented Reality.

klett ar

klett ar

Bei Ernst Klett Sprachen kommt die actionList als Klett Augmented Reality App zum Einsatz. Passend zur jeweiligen Buchseite liefert die Anwendung geeignete Sprachbeispiele, die gezeigte Texte und Wörter „hörbar“ machen. Die Abrufe können gespeichert und immer wieder abgespielt werden. Bekanntlich macht „Übung den Meister“. Ein Online-Wörterbuch von PONS ist gleich mit integriert. Das ist Sprachen lernen mit Service.

Bereits über 200 Lehrwerke und Lektüren sind mit der Klett Augmented Reality App ausgestattet. Nach und nach werden noch mehr Publikationen folgen. Das Sprachlernangebot des Klett-Verlags wird dadurch noch attraktiver und für die Lehrenden und Lernenden bedeutet „Klett Augmented“ eine echte Hilfe. Alle Lehrwerke und Lektüren mit Klett Augmented sind auf www.klett-sprachen.de/augmented zu finden.