Lüneburger Heide setzt als erste deutsche Region neue actionList Technologie ein

Die Verbindung vom Offline-Katalog in die Online-Welt ist eine der wichtigsten Aufgaben, die Touristiker heute zu lösen haben. Denn nach wie vor gibt es eine starke Auflage an gedrucktem Informationsmaterial im erdgebundenen Tourismus.

Die Lüneburger Heide und die Firma appear2media aus Hamburg haben eine Lösung gefunden, wie mit einer intelligenten Technik zu den Katalogeinträgen mehr Informationen über eine App gegeben werden können. Die Lösung ist ein Media Connector. Eine auf Augmented Reality basierte White Label App, die Medien verbindet. Das bedeutet, dass die Lösung für jeden Reiseveranstalter preiswert im eigenen Corporate Design bereitgestellt wird.

Der Katalog „Sehnsucht Natur“ ist das meistgefragte Printmedium der Lüneburger Heide. Mit der neuen actionList Funktionalität kann man mit seinem Smartphone oder Tablet über die Katalogseite scannen. Anhand der gedruckten Bilder erkennt die App die Inhalte, und listet die Videos, 360 Grad Bilder, mehr Textinformationen oder einen direkten Link ins Buchungssystem auf dem Bildschirm des Nutzers auf. Diese Informationen können vom User sogar gespeichert werden.

„Katalogseiten sind irgendwann voll“, sagt Lüneburger Heide Geschäftsführer Ulrich von dem Bruch, „jetzt haben wir die Möglichkeit, weitreichende, zusätzliche Informationen zu geben und erhöhen den Wert des Kataloges“.

Und Camillo Stark, CEO von appear2media ergänzt: „Die Regionen werden mit dem Katalog und der App eine höhere Buchungsrate erzielen, denn endlich ist der Weg vom Katalog in die Buchungsmaschine gelöst“.

Bilder zum Thema

Ein druckfähiges Motiv finden Sie hier: http://owncloud.appear2media.de/public.php?service=files&t=fe536ddbcd4c13f27f6a45ea8c03a7f4