Ist Augmented Reality reif für den Bildungsbereich?

In einer nichtrepräsentativen Evaluation des Augmented Reality Spezialisten appear2media wurden innerhalb von 4 Messetagen 455 Messebesucher anonym befragt.

Ergebnisse:

  • Fast 50% der Befragten haben angegeben, schon mindestens einmal etwas in einem Druckprodukt mit Augmented Reality Funktionen gescannt zu haben.
  • 80% der Lehrer im Schulbereich würden gerne selbst Augmented Reality Inhalte erstellen und zum Einsatz bringen. Leider gibt es strikte Restriktionen in dem Bereich, die den Lehrern den Einsatz in den Schulen erschweren.
  • 75% der Lehrer im Bereich der Erwachsenenbildung würden gerne Augmented Reality Lehrmaterial im Unterricht verwenden.
  • 95% der Befragten betrachten AR-Funktionen in Lehrbüchern für die Vermittlung von Inhalten als stark förderlich.
  • Für 32% der Befragten fehlt in vielen Augmented Reality Angeboten das didaktische Konzept.

appear2media hat auf der didacta 2017 in Stuttgart seine Augmented Reality Lösung für den Bildungsbereich actionList vorgestellt. Durch eine hohe Standardisierung und Automatisierung ist die Bereitstellung von AR Funktionen via Smartphone und Tablet sehr schnell und einfach umsetzbar.