Unter dem Motto „Digital. Und mit allen Sinnen!“ begann der KulturInvest-Kongresses, das führenden Forum für Kulturanbieter und Kulturförderer in Europa.

Bereits zum neunten Mal findet der Kongress im Verlagsgebäude vom Tagesspiegel in Berlin statt. Vom 9. bis zum 10. November 2017 diskutieren Kulturverantwortliche Zustände, Strömungen und Chancen für den Kulturmarkt in Europa. Der KulturInvest-Kongress zeigt dieses Mal in 10 Themenfeldern mit 101 ReferentInnen und ModeratorInnen aus Wirtschaft, Kultur, Politik und Medien und 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern die aktuellen Trends und Zukunftsperspektiven im europäischen Kulturmarkt auf.

appear2media hat mit ihrem Augmented Reality Angebot zahlreiche Kunden im Kulturbereich. Darunter die berühmte Oper Leipzig. Im Bereich „Trends aus digitalen Universum“ hielten heute Herr Uwe Möller, Direktor Marketing und Vertreib der Oper Leipzig und Herrn Timon von Bargen, co-founder appear2media Augmented Reality Solutions einen Vortrag mit dem Titel „Augmented Reality“ als Teil der Markenkommunikation der Oper Leipzig.

Das Interesse an der Augmented Reality Technologie im Bereich der Kunst ist bereits sehr groß. Die AR Apps erlauben es zwischen die real existierende Kunstwerke und Kunsthandlungen einen digitalen Layer zu schieben. Dieser Layer trägt Informationen und kann so zur Kommunikation zwischen dem Kunstschaffenden und dem Betrachter führen. Ganz nebenbei begeistert und weckt Augmented Reality die jüngeren Zielgruppen, die ja für die Zukunft der Kultur sehr wichtig sind.

Weitere Informationen zu der Oper Leipzig Augmented Reality App finden Sie hier